[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Beschluss zum „Forum“ :

Ortsverein

„Das Forum Stein“- großes Thema bei der SPD-Stein

Die umfangreiche Tagesordnung der durchgeführten Jahreshauptversammlung des Ortsvereins der Steiner SPD, die viel Zeit für Neuwahlen des Vorstandes und auch für Wahlen von Delegierten in Anspruch nahm, hinderte die anwesenden Mitglieder in keiner Weise, sich mit aktuellen politischen Themen auseinander zu setzen.

Besonders intensiv befasste sich die Versammlung mit den Plänen des „Steiner Forums“ und dessen Auswirkungen auf die Steiner Hauptstraße und die Geschäftsleute. Zusammen mit den Stadträten diskutierten die Mitglieder der Basis leidenschaftlich und ausgiebig.
Mit sehr großer Mehrheit beschlossen die Steiner Sozialdemokraten, das „Forum in seiner jetzigen Form“ abzulehnen und ein mögliches Bürgerbegehren zu unterstützen.
Einer der Gründe war die ungelöste Verkehrsfrage, die der Fraktionsvorsitzende Walter Nüssler in seinem Antrag formulierte. Dieser wurde im Stadtrat weder behandelt noch darüber abgestimmt.
Weiterhin besonders bedenklich erschien auch die neue Konkurrenzsituation, die Aussage von Insidern, dass der REWE-Markt in Deutenbach durch das Forum in seiner Existenz enorm bedroht scheint. Der Verlust dieses Nahversorgungszentrums würde insbesondere die älteren Bürger in Deutenbach treffen.
Schließlich wurde auch beklagt, dass mit der konkreten Planung die Chance einer tatsächlichen Steiner Mitte – zentraler Platz mit Aufenthaltsqualität - vertan wird.
Die Versammlung hat „Nein“ zum Forum Stein gesagt, will aber eine attraktive Entwicklung der Brachfläche insbesondere zum Wohle der Steiner Bürger unterstützen.

Bei den Neuwahlen gab es keinerlei Überraschungen, der alte Vorstand ist auch der neue. Dies zeigt die hohe Zufriedenheit der Basis und laut Frank Bauer (Vorsitzender des Ortsvereins) soll das auch so bleiben. Er hob die gute Zusammenarbeit mit seinen Stellvertretern, Hannelore Pfetzing-Scheitinger, Robert Brehm und Andreas Schneider hervor, die nun weitere zwei Jahre fortgesetzt werden kann.
Auch die Schriftführerin Elge Gromball und der Kassier Werner Schenk wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer fungieren nun Gert Pfetzing, Waltraud Frizzera, Bernd Seeberger, Marlies Schmitter, Gudrun Hör-Schulze und Peter Romir.
Revisoren sind Renate Klöber und Dr. Jürgen Gromball.
Außerdem standen zahlreiche Ehrungen an: Für 25 Jahre Petra Andes, Siegfried Bernitt (ehemaliger Vorsitzender des SPD OV-Stein) und Ralph Michutta, für 40 Jahre Jürgen Weyrich, für 50 Jahre Erwin Langenfelder und Georg Horneber.


von links auf dem Bild: Frank Bauer, Jürgen Weyrich und Hanne Pfetzing-Scheitinger

 

- Zum Seitenanfang.